Was bitteschön ist ein Seniorenhandy ?

Seit der ersten Generation von Mobiltelefonen hat die Entwicklung zu immer ausgereifteren und kompakteren Geräten geführt.

An die Älteren unter uns wird dabei wenig gedacht. Das Display ist kaum noch lesbar und die Tasten sind viel zu klein.

 

Mit dem Wissen der Marktforscher um die Kaufkraft der Senioren kamen auch die Manager der Handy-Hersteller darauf, seniorenfreundliche Geräte anzubieten.

Ein Seniorenhandy sollte folgende Merkmale haben:

  1. große und gut lesbare Tasten
  2. gut lesbares Display (auch bei gleisendem Licht)
  3. einfache Bedienbarkeit
  4. Beschränkung auf die wesentlichen Funktionen
  5. laute Sprachwiedergabe
  6. Klingeltöne in einem gut hörbaren Frequenzbereich

Wenn möglich sollte das Handy auch über eine sogenannte Notfalltaste verfügen, mit der im Notfall per Knopfdruck der Notarzt gerufen werden kann.

Wie gehen Sie nun vor, wenn Sie solch ein Handys kaufen möchten. Natürlich gibt es im Internet Anbieter, die sich auf Seniorenhandys spezialisiert haben.

Falls Sie aber lieber in ein Fachgeschäft gehen wollen, sollten Sie sich dort nicht den hübschesten Verkäufer heraussuchen, sondern eher einen, der auch ohne Fachbegriffe und Anglizismen auskommt - wobei es mit dem Wort Handy ja schon anfängt.

Stellen Sie Fragen, lassen Sie sich die wesentlichen Funktionen vorführen und fragen Sie unbedingt nach einer Umtauschmöglichkeit, falls Sie zuhause erkennen, dass es doch nicht das optimale Gerät ist.

 

Anmerkung: Eine wirklich gute Idee zum Thema "Wie funktioniert mein Handy" hatte der Mannheimer Seniorenrat  --> Blog-Beitrag