Vitamine -Bausteine des Lebens
Werbung Kochschule

Mannheimer Senioren kochen was Besonderes

Wir veröffentlichen hier gerne Essensvorschläge, Zubereitungstipps und Rezepte von Mannheimer Senioren.

Vorschlag 1: Muscheln bzw. Miesmuscheln

Miesmuscheln (Mytilus edulis) leben und wachsen in den Küstenregionen der nördlichen Weltmeere. In Deutschland selbst sind sie wirtschaftlich gesehen nur an den friesischen Küste relevant vorhanden. Das altdeutsche Wort Mies bedeutet Moos. Der Name Miesmuschel entstand also einst, weil die Muscheln oft von Algen bewachsen sind, welche uns an uns optisch an Moos erinnern.
Alle kennen wir die Regel, nur in R-Monaten Muscheln zu essen. Das hat aber weniger mit Frische zu tun, sondern damit, dass bei Abkühlung der Meere im Septembe"R" die Muscheln eine warme Saison voller Schwebeplankton hinter sich haben und ihr Fleisch fest und nahrhaft geworden ist.

Herkunft: Fast alle Miesmuscheln werden heute in Kulturen gezüchtet (Spanien, Frankreich, Deutschland). Geschmacklicher Vorteil der in Deutschland gewachsenen Miesmuscheln ist nicht der evtl. kürzere Transportweg sondern die Art der ihrer Aufzucht/Lebensweise. Deutsche Miesmuscheln werden nicht an Pfählen oder Seilen im offenen Meer (für die Tiere unnatürlich) gezüchtet, sondern sie werden als Jungtiere (Saatmuscheln) im friesischen Wattboden ausgesetzt und dort nach ca. 3 Jahren wieder eingesammelt - vergleichbar mit dem Thema Bodenhaltung bei Hühnern.

Wertvoll: Obwohl Miesmuscheln kalorienarm sind, liefert ihr Fleisch mit dem Bestandteil Niacin neue Kraft für die Körperzellen. Niacin soll zudem für ruhigen Schlaf sorgen. Die auch in Miesmuscheln enthaltene Folsäure dient ebenfalls den Zellen in unserem Körper und ist diesbezüglich angeblich sogar verjüngend und blutbildend. Jodmangel wird ebenfalls bekämpft, denn mit 200 Gramm Miesmuschelfleisch ist Ihr Tagesbedarf an Jod laut Fachliteratur ebenfalls gedeckt.

Nährwert der Miesmuschel im Einzelnen bei 100 Gramm Miesmuschel-Fleisch:
- 50,6 kJ (in Kalorien umrechnen)
- 9,76 g Eiweiß
- 1,28 g Fett
- 3,57 mg Niacin
- 5100 μg
- 128 μg Jod
- 32 μg Folsäure
- 7,9 μg Vitamin B12

Rezept-Vorschlag: Miesmuscheln mit Austernpilzen (für 4 Personen)
Zutaten:
3 kg Miesmuscheln, 1 weiße Zwiebel, 2 Fleischtomaten, 2 Knoblauchzehen, 2 Esslöffel Olivenöl, 300 g weiße Austernpilze, 4 cl bzw. 2 Schnapsgläser Cognac, 10cl trockener Riesling, Salz.

Zubereitung:
1) Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, damit man sie besser schälen kann. Anschließend in kleine Würfel schneiden (das gibts notfalls auch fertig in der Dose).
2) Die Zwiebel grob und den Knoblauch fein zerhacken. Beide zusammen mit den geputzten Austernpilzen im Olivenöl andünsten.
3) Miesmuscheln putzen, Bart entfernen und dazugeben. Die Miesmuscheln öfnen sich nach ca. 3 Minuten.
4) Tomatenwürfel, Salz, Cognac und Riesling hinzufügen und kurz aufkochen lassen.
Fertig!

Hinweis: 1 Portion hat ca. 950 Joule (Joule in Kalorien umrechnen)

 

Und Sie ?

Wenn auch Sie einen Ernährungstipp oder einen Rezept-Vorschlag haben, senden Sie ihn uns an
beitraege(ät)mannheim.org. Wir veröffentlichen ihn auf Wunsch auch unter Ihrem Namen.