Wo wohnen Senioren in Mannheim ?

Es gibt verschiedene Senioren-Wohnformen. Je nach körperlicher Verfassung wohnt der eine wie eh und je in seiner Wohnung, der andere hingegen braucht etwas Unterstützung, Alltagshilfe oder sogar Pflege.

Wenn es nur nach dem Willen der betroffenen Menschen ginge, würden die meisten auch im Alter noch in ihrer gewohnten Umgebung wohnen bleiben. Dafür würden sie laut Umfragen auch Einschränkungen und Unbequemlichkeiten in Kauf nehmen. Erst wenn es gar nicht mehr anders geht, ziehen sie um. Dann aber meist direkt in ein Senioren-Pflegeheim, was sie eigentlich vermeiden wollten. Dass es auch anders geht, zeigen diverse neue Wohnformen für Senioren.

Entscheidend ist immer der Zeitpunkt, an dem sich Senioren die Frage nach dem "Wie will ich später wohnen" stellen. Je früher zumindest darüber nachgedacht wird, desto ruhiger kann man sich ausgiebig informieren und das Ganze stressfrei planen. Denn ist eine körperliche Einschränkung oder gar Pflegebedürftigkeit erstmal vorhanden, sind die Auswahlmöglichkeiten wesentlich geringer bzw. einige der Wohnmöglichkeiten fallen aus (Bsp: Betreutes Wohnen).

Zuhause wohnen bleiben oder Umzug ?

Bevor wir einen Schnellschuß abgeben und die Weichen für unsere vielleicht endgültige Wohnsituation zu hastig stellen, sollten wir uns mit aller Sorgfalt selbst einschätzen. Hierbei sollten wir unbedingt enge Freunde und Angehörige mit einbeziehen, denn diese kennen unsere Möglichkeiten und Einschränkungen und können ihr objektives Bild dazu beitragen. Vielleicht hat der eine odere andere der Freunde bereits Erfahrung mit Betreutem Wohnen oder einem Mannheimer Seniorenheim. Auch gibt es professionelle Hilfe, wie kommunale uns konfessionelle Wohnberatungen. Natürlich ist es auch hilfreich, die verschiedenen Sonioren-Wohneinrichtungen mal aufzusuchen und an den dortigen Festen und Aktivitäten teilzunehmen. So lernen wir die Struktur der dort wohnenden Senioren-Gemeinschaft kennen und wissen dann eigentlich sehr schnell, ob wir dazu passen würden.